Durban

Drittgrößte Stadt in Südafrika nach Johannesburg und Kapstadt, bedeutendster und größer Hafen Südafrikas und auch von ganz Afrika. Rangiert an neunter Stelle in der Welt. 
Ungefähr 1 Millionen Menschen leben in Durban.
Sie ist die größte Stadt und auch Hauptstadt der Provinz KwaZulu/Natal.

Durbans Strände

 

Geschichte:
Im Jahr 1497 landet der Portugiese Vasca da Gama auf seinem Weg nach Indien an der Küste wo heute Durban liegt, das er am Weihnachtstag "Rio de Natal" nennt. 
Natal ist portugiesisch und heißt Weihnachten.
1823 wurde die erste Ansiedlung gegründet, die "Port Natal" genannt wurde.
1835 erhielt die Siedlung den heutigen Namen "Durban" zu Ehren des damaligen Kap Gouverneur Sir Benjamin d´Durban.

Bevölkerung:
Nirgendwo in Südafrika gibt es sonst so eine Mischung aus indischer, europäischer und afrikanischer Kultur wie in Durban.
Einwanderer aus verschiedenen Ländern mit ihren Kulturen, Religionen und Bräuchen geben der Stadt ihren Charakter und Flair.
Die Inder stellen den Hauptanteil der Bevölkerung dar.

Durban bietet eine große Anzahl hervorragender Hotels
 

Durban stellt sich vor:
Durban ist bekannt als ausgezeichnetes Urlaubsziel mit endlosen Sandstränden für Surfer und Schwimmer.
Die Hotels, Restaurants, Einkaufszentren und Parks sind auf die Touristen eingerichtet.
Die Küste, bekannt als "goldene Meile"erstreckt sich über sechs Kilometer am indischen Ozean entlang.

 

Am Strand ist gefahrloses Schwimmen dank der Netze gegen Hai möglich. Die Küste von Natal gehört zu den Hai reichsten Bewässern der Welt.
An der Strandpromenade reihen sich ein Freizeitpark, Restaurant, Hotel und Einkaufszentrum an das andere.
Zulu-Frauen bieten an der Promenade ihre Handarbeiten den Touristen zum Kauf an.
Die Hautstadt des Vergnügens bietet für das Nachtleben eine reihe Bars, Discotheken und Nachtbars.
Zu den Attraktionen Durbans gehören auch die prächtig geschmückten Rikschas, die von Zulus gezogen werden.
Sie sind reich mit Bänder, Fellen, Perlen und sonstigen Gegenständen geschmückt. Beim Fotografieren sollte man auf keinen Fall vergessen ihnen Geld zu geben, sonst könne sie sehr ungehalten werden.

Attraktion von Durban - bunt geschmückte Rikscha-Fahrer
 

Einige Schritte weg von dem modernen Durban mit seinen Hochhäusern, trifft man auf kleine Geschäfte, Moscheen, Tempeln und Basaren.
In den Basaren liegt der Geruch von Gewürzen in der Luft. Besonders in derVictoria Street, dem Indian Market.

Indischer Markt in Durban
 

Sehenswert in Durban:

  • Sea World
  • City Hall
  • Natal Maritime Museum
  • Fitzsimmons Snake Park
  • Local History Museum
  • Natural Science Museum
  • African Art Centre
  • Botanischer Garten
  • Fitzsimmons Snake Park
  • Indische Märkte

zurück